Oktoberfest 2016 Termine und Zeiten

16. September 2021

Wann findet das Oktoberfest 2016 statt?

Am Samstag, den 17. September, ist das Schottenhamel-Zelt der richtige Ort, wenn Sie die offizielle Eröffnungsfeier miterleben wollen. Um 12 Uhr wird der Oberbürgermeister von #München die Ehre haben, das erste Fass Oktoberfestbier anzuzapfen. Nach dem Anzapfen des Fasses dürfen alle Besucher ihren Durst stillen. Es lohnt sich, früh zu kommen, um das Fest hautnah mitzuerleben, und es ist durchaus üblich, dass die Besucher gegen 9 Uhr morgens kommen, um sich gute Plätze zu sichern. Das Fest dauert noch bis zum 3. Oktober.

Wie sind die Öffnungszeiten?

Bierausschankzeiten
Öffnungstag 12.00 Uhr – 22.30 Uhr
Wochentags 10.00 Uhr – 22.30 Uhr
Samstag, Sonntag & Feiertag 09.00 Uhr – 22.30 Uhr
Täglicher Ladenschluss 12.30 Uhr Käfers Wiesnschänke und Weinzelt geöffnet bis 1.00 Uhr

Öffnungszeiten der Stände
Öffnungstag 10.00 Uhr – Mitternacht
Montag – Donnerstag 10.00 – 23.30 Uhr
Freitag 10.00 Uhr – 12.00 Uhr
Samstag 9.00 – 24.00 Uhr
Sonntag 9.00 – 23.30 Uhr

Ende des Oktoberfestes
Montag, 3. Oktober 2016, 11.30 Uhr

Wann findet das Oktoberfest im Jahr 2017 statt?
2017: 16. September – 3. Oktober

Muss ich einen Eintrittspreis bezahlen?

Nein, der Eintritt zum Gelände und zu allen Bierzelten ist frei.

Wie kann ich eine Reservierung für Bierzelte vornehmen?
Für eine Reservierung in einem Bierzelt müssen Sie sich an das jeweilige Bierzelt wenden. Die Kontaktdaten der Zelte finden Sie auf unserer Zeltübersicht.

Kann ich die Bierzelte auch ohne Reservierung betreten?
Natürlich können Sie die Zelte auch ohne Reservierung betreten. Bitte denken Sie aber daran, frühzeitig zu kommen, denn die Zelte füllen sich sehr schnell! Wenn die Zelte überfüllt sind, können Sie nicht mehr eintreten. Am Wochenende werden die Zelte oft schon vor 11 Uhr geschlossen, weil sie überfüllt sind. Unter der Woche sind die Zelte normalerweise bis zum Nachmittag geöffnet.

Warum heißt das Oktoberfest „Oktoberfest“, obwohl es eigentlich im September beginnt?
Der historische Hintergrund: Das erste Oktoberfest wurde im Jahr 1810 zu Ehren der Hochzeit des bayerischen Kronprinzen Ludwig mit Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen gefeiert. Die Feierlichkeiten begannen am 12. Oktober 1810 und endeten am 17. Oktober mit einem Pferderennen. In den folgenden Jahren wurden die Feierlichkeiten wiederholt und später wurde das Fest verlängert und in den September vorverlegt.

Die Vorverlegung der Feierlichkeiten ermöglichte bessere Wetterbedingungen. Da die Septembernächte wärmer waren, konnten die Besucher die Gärten vor den Zelten und den Spaziergang über „die Wiesen“ viel länger genießen, ohne zu frösteln. Historisch gesehen war das letzte Oktoberfest-Wochenende im Oktober, und diese Tradition wird bis heute fortgesetzt.

Dürfen Kinder die Bierzelte besuchen?
Das kommt auf das Alter an: Kinder unter sechs Jahren müssen die Zelte um 20 Uhr verlassen, auch wenn sie in Begleitung ihrer Eltern sind. Ein überfülltes Zelt wäre weder für die Kinder noch für die Eltern ein großer Spaß.

Ist das Rauchen in den Bierzelten erlaubt?
Nein. Seit August 2010 gibt es in #Bayern ein neues Nichtraucherschutzgesetz, das das Rauchen in allen Kneipen, Bars und Restaurants einschließlich Bierzelten verbietet. Zuwiderhandlungen werden mit Ausschluss vom Ausschank oder ab 2011 auch mit einem Bußgeld geahndet.

Gibt es ein Veranstaltungsprogramm, das man während des Volksfestes beobachten kann?
Der wichtigste Höhepunkt der Wiesn-Veranstaltungen und ein wichtiges Muss ist der Oktoberfest-Trachten- und Schützenumzug. Die Parade findet jedes Jahr am ersten Wiesn-Sonntag statt.

Weitere wichtige Veranstaltungen sind der Umzug der Wiesn-Wirte und -Brauereien, der offizielle Fassanstich, die Oktoberfestmesse, das Böllerschießen vor der Bavaria und – in diesem Jahr – das Landwirtschaftsfest.